Mehr Privatssphäre durch Balkonbespannungen aus Kunststoff

Gerade wer neugierige Nachbarn hat, sollte sich überlegen, an seinem Balkon einen Balkonsichtschutz beziehungsweise eine Balkonbespannung anzubringen.

von WDO-Team | 08.02.2011 - 15:34:00 Uhr
Abbildung einer Balkonbespannung
A

uch bei eigenen kleinen Kindern ist dieser optimal. Dadurch können Spielsachen nicht so leicht nach unten fallen, sondern werden vom Sichtschutz abgefangen. Auch die Spielsachen können dann einmal auf dem Balkon stehen bleiben, ohne dass dies den anderen Nachbarn negativ auffällt. Wer am Wochenende seine Wäsche waschen muss und diese auf dem Balkon trocknen möchte, kann die Wäschespinnen durch eine Balkonbespannung verdecken.

Auch ein kleines Planschbecken für Kinder fällt durch diese Balkonbespannung nicht auf. Man muss nicht befürchten, dass die Kinder beim Planschen und im Wasser spielen durch neugierige Nachbarn beobachtet werden. Auch die eigene Privatsphäre ist geschützt. So kann man sich ungehindert auf dem Balkon sonnen oder vielleicht ein Buch lesen, ohne gleich vom Nachbarn entdeckt zu werden.

Ein weiterer Vorteil des Balkonsichtschutzes ist es, dass dieser leicht abwaschbar ist, da er aus Kunststoff besteht. Im Laufe des Jahres kommen immer mal wieder Spuren von Pflanzen darauf, sei es durch die Balkonbepflanzung oder die Natur allgemein. Diese kann man - wenn sie stören - jederzeit abwischen.

Die Balkonbespannung gibt es in den verschiedensten Farben. Man sollte natürlich vor dem Kauf die Länge des Balkongeländers abgemessen haben, meist kommt man aber mit einer, höchstens aber zwei Packungen aus. Finanziell sind die Balkonbespannungen auch gar nicht so teuer, wenn man die hohe Qualität betrachtet.

Wenn man sich für eine Bespannung entschieden hat, geht es an die Montage. Sie wird mittels eines starken Seils, oder aber mit Kabelbindern am Balkongitter befestigt. Dazu führen Sie das Seil durch die Ösen, die bereits in den Balkonsichtschutz eingearbeitet wurden. Wie dies genau funktioniert, ist auf der beiliegenden Beschreibung genau aufgeführt. Da das Seil leider nicht wind- und wetterbeständig ist, kann es sein, dass es im Laufe des Sommers ausgetauscht werden muss, da es mit der Zeit porös wird und reist. Deshalb sollte man, wenn möglich, gleich Kabelbinder zur Befestigung benutzen. Diese halten dem Wind und dem Wetter besser stand. Die überstehenden Enden der Kabelbinder sollte man aber unbedingt mit einem Messer kappen.

Falls auch ein weiterer Nachbar beabsichtigt, einen Balkonsichtschutz anzubringen, sollte man sich mit ihm auf das gleiche Muster einigen. Sonst kann es sein - gerade bei Eigentumswohnungen - dass die anderen Nachbarn auf eine einheitliche Farbe pochen oder aber darauf bestehen, dass der Sichtschutz entfernt wird.



Kategorie: Internet Magazin



Kommentar zur Nachricht
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar zu dieser Nachricht, wir freuen uns über Ihr Feedback.
Name:
E-Mail-Adresse:
Kommentar:
Captcha:
Hinweis:
Um gegen Spam vorzubeugen bitte die obigen zwei Wörter (Captcha) in das Lösungsfeld darunter eingeben, getrennt von einem Leerzeichen.
 
NEWSLETTER

BOOKMARK
Furl YahooMyWeb Google Bookmark del.icio.us Reddit Webnews yigg it Mister Wong co.mments TailRank Spurl Digg


©copyright 2009 by webdirekt-online.de - all rights reserved

Logo des SEO CMS Valides HTML nach W3C Standard Valides CSS nach W3C Standard Valides Feed nach RSS Standard Valides Feed nach ATOM Standard

KW 47 - Dienstag, 21. November 2017