Browsersize Websites betrachten mit anderen Augen

Das neue Werkzeug: Browsersize, veranschaulicht das wirken von Websites in verschiedenen Browserfenstergrößen.

von Daniel Bacic | 17.12.2009 - 16:20:00 Uhr
Abbildung des Tools Browsersize von Google
G

oogle Entwickler Arthur Blume und Bruno Bowden­ veröffentlichen ein nützliches Werkzeug in Google Labs, um Website Entwicklern zu veranschaulichen welcher Teil ihrer Website im Browserfenster anderer Nutzer zu sehen ist.

Die Frage „Was sieht der Nutzer eigentlich bei mir?“ kann das Browsersize Werkzeug beantworten. Das Werkzeug legt dazu eine mehrfarbige Grafik über eine beliebige Website in der der Nutzer weiterhin agieren kann und durch die farbliche Abtrennung einen Einblick über die verschiedenen Browserfenstergrößen bzw. deren Sichtmenge erhält.

Nun lässt sich leicht erkennen welche Elemente bei den Nutzern sichtbar wären. So erhält man einen Einblick ob auch wichtige Buttons für einen Download oder Donate (Spenden) ohne Scrollen überhaupt ersichtlich sind. Somit bekommt man einen Hinweis darauf, warum die Klickraten an bestimmen Positionen schlechter ausfallen als man erwartet hat. Unter Berücksichtigung fällt dabei immer nur die Größe des für Webinhalte zur Verfügung stehenden Bereichs.

Link: Browsersize

Kategorie: Internet



Kommentar zur Nachricht
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar zu dieser Nachricht, wir freuen uns über Ihr Feedback.
Name:
E-Mail-Adresse:
Kommentar:
Captcha:
Hinweis:
Um gegen Spam vorzubeugen bitte die obigen zwei Wörter (Captcha) in das Lösungsfeld darunter eingeben, getrennt von einem Leerzeichen.
 
NEWSLETTER

BOOKMARK
Furl YahooMyWeb Google Bookmark del.icio.us Reddit Webnews yigg it Mister Wong co.mments TailRank Spurl Digg

KW 46 - Sonntag, 19. November 2017