Black Screen of Death formally know as blue screen of death

Den blue screen of death kennen wohl noch die meisten Anwender, dieser wird nun abgelöst durch den black screen of death. Neuer Name gleiche Probleme?

von Jonathan Schwede | 07.12.2009 - 14:12:00 Uhr
Schwarzer Hintergrund mit der Schrift black screen of death mit dem zusatz: wie sie sehen, sehen sie nichts.


­Nachdem e­inige Anwender immer wieder ein­­en schwarzen Bildschirm unter XP, Vis­ta oder Windows 7 bekommen, hat das Sicherheitsunternehmen Prevx erstmal Übergangweise einen ­Patch veröffentlicht – bis Microsoft eine offizielle Lösung im Internet anbietet - in dem dieses Problem des „Black Screen of Death“ beseitigt wird.

Zur Erinnerung: Der „Black Screen of Death“ führt dazu, dass der Bildschirm nach dem Anmelden schwarz bleibt. Des Weiteren werden weder die Taskleiste noch der Desktop geladen. Alles was auf dem Desktop zu sehen ist, ist ein Explorer-Fenster, welches dazu auch noch minimiert ist.

Wer oder Was ist jetzt Schuld an diese Situation?

Verursacher dieses Problems können Updates sein, welche neu installiert wurden. Was Microsoft jedoch widerspricht und trotzdem jegliche Updates weiterempfiehlt.

Prevx vermutet jedoch, dass durch das Windows-Update Änderungen an der Liste mit den Berechtigungen für den Anwender vorgenommen wurde. Diese ACL-Liste (Access Control List“) greift auf die Registry zu. Das Update macht den Anschein, Änderungen an der ACL und an der Registry vorgenommen zu haben.

Download des Patch von Prevx:
http://info.prevx.com/download.asp?GRAB=blackscreenfix

Dieses Patch wurde innerhalb der ersten Woche nach der Veröffentlichung über 50.000 Mal aus dem Internet geladen.

Nachdem Prevx wie bereits oben erwähnte, dass das Sicherheitspatch von Microsoft im Monat November 2009 für den „Black Screen of Death“ verantwortlich seien sollte, entschuldigten diese sich bei Microsoft. Denn ein Test, welcher von der Firma Prevx durchgeführt wurde, stellte heraus, dass die Updates von Microsoft keinerlei Mitschuld an diesem Problem haben.

Prevx hat jedoch eine neue Vermutung und zwar soll das abspeichern der Strings in der Registry dafür verantwortlich sein.

Zur Erklärung: Ein Registry-Wert muss mit einem Nullwertzeichen beendet werden. Trifft dies jedoch nicht zu, z.B. wenn eine Schutz-Software diesen betreffenden Eintrag verändert hat, der für das Laden der Windows Shell verantwortlich ist, wird diese Shell nicht ordnungsgemäß geladen und der Bildschirm bleibt gen Ende Schwarz und somit hat man unseren genannten „Black Screen of Death“.

Quelle: microsoft.com

Kategorie: Internet



Kommentar zur Nachricht
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar zu dieser Nachricht, wir freuen uns über Ihr Feedback.
Name:
E-Mail-Adresse:
Kommentar:
Captcha:
Hinweis:
Um gegen Spam vorzubeugen bitte die obigen zwei Wörter (Captcha) in das Lösungsfeld darunter eingeben, getrennt von einem Leerzeichen.
 
NEWSLETTER

BOOKMARK
Furl YahooMyWeb Google Bookmark del.icio.us Reddit Webnews yigg it Mister Wong co.mments TailRank Spurl Digg

KW 46 - Sonntag, 19. November 2017